Die große Aufgabe Altbausanierung

Wer sein Haus sanieren möchte, der muss vor allem auf Wärmedämmung für den Dachboden und die Heizanlage achten. Laut der Energieeinsparverordnung aus dem Jahre 2009 müssen hier Hausbesitzer modernisieren. Dabei ist es wichtig, dass die Bauherren noch einen Blick auf den Dachboden werfen um dort festzustellen, wie es mit der Wärmedämmung aussieht.

Ist hier überhaupt nicht oder nur mangelhaft isoliert, hat der Hausbesitzer in der Regel 24 Monate Zeit um diese Sanierungsmaßnahmen auszuführen. Allerdings wie immer in solchen Angelegenheiten, gibt es auch hier Ausnahmen. Hier wird es für den Laien schwer zu beurteilen, ob hier die Dämmpflicht gilt. Diesbezüglich ist es am besten einen Experten hinzuzuziehen, um zu erfahren was Sache ist.

Was passiert eigentlich, wenn man diese Sache auf die leichte Schulter nimmt und gar nicht daran denkt zu dämmen? Hier kann es passieren, dass empfindliche Bußgelder verhängt werden. Sollte es sich aber um Ferienhäuser handeln, oder der Besitzer hat das Haus erst vor kurzem erworben, dann handelt es sich hierbei ebenfalls um Ausnahmefälle. Hier ist wieder ein Experte gefragt, alternativ kann man auch beim zuständigen Bauamt nachfragen.

Die große Aufgabe Altbausanierung weiterlesen

Wenn der Teppich Flecken hat

Die Panik ist groß, wenn der Teppich Flecken hat

Der Teppichboden ist in vielen Haushalten immer noch der Bodenbelag Nummer Eins. Die Frage nach dem Warum lässt sich schnell beantworten: Ein warmer und weicher Bodenbelag fördert nach wie vor die Gemütlichkeit der Umgebung. Macht man sich jedoch Gedanken darüber, wie ein Teppich zu reinigen ist, so wird man feststellen, dass dies einen größeren Einsatz bedarf als bei Laminat oder Fliesen.

Während bei den letzteren der Schmutz schnell mit einem feuchten Feudel entfernt werden kann, besteht beim Teppich die Tendenz, dass sich Schmutz und Staub in dem Gewebe festsetzen und sich nur schwer entfernen lassen. Natürlich könnte man einen Teil davon mit täglichen Staubsaugen entfernen, doch zuviel des Guten schadet wiederum dem Teppichgewebe. Was also ist tatsächlich zu tun?<!–more–>

Luftreiniger

Viele Schmutz- und Staubpartikel befinden sich in der ganz normalen Atemluft. Wer in der Nähe einer viel befahrenen Straße oder eines Bauprojektes lebt, erhält um ein vieles mehr an Schmutzpartikeln frei Haus. Wer einen Luftreiniger sein Eigen nennen kann, hat viele Vorteile. Denn dieser reinigt ja nicht nur die Atemluft, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Auch der Teppich verschmutzt nicht ganz so schnell wie ohne den Luftreiniger.

Das Staubsaugen

Staubsaugen ist ein Zauberwort in Hinblick auf die Sauberkeit des Teppichs. Doch sollte man besser einen Bürstenaufsatz für diese Aufgabe wählen. Die Bürste erwirkt einen gewissen Klopfeffekt, wodurch sich der Schmutz besser löst. Sicherlich mag es etwas schwerer sein auf die Art zu saugen. Das Ergebnis ist aber dafür sichtbar besser. Werden beim Staubsaugen sehr viele Flusen vom Teppich mit aufgenommen, ist dies ein Zeichen für einen großen Schmutzbelag. Denn Steinchen und Staubkörner wirken wie kleinste Messer, die an den Teppichfasern herum schnitzen. In diesem Fall sollte eine professionelle Reinigung in Erwägung gezogen werden.

Flecken sollten nach Möglichkeit schnellstmöglich aufgenommen werden. Jedoch hängt es vom Fleck selber ab, mit welchem Mittel man ihm zu Laibe rückt. Und dann gilt: Nur tupfen! Nicht reiben! Mit dem Reiben würde die Substanz noch weiter in das Gewebe hinein gerieben, sodass eine vernünftige Reinigung nicht mehr möglich sei. Ab und an kann ein wenig Seifenlauge helfen. Auf keinen Fall sollte man zu den beliebten Dampfgeräten greifen. Diese Behandlung bekommt dem Teppich absolut nicht. Mit einem Extraktionsgerät, das bei Fachbetrieben ausgeliehen werden kann, sollte bis zum Sommer gewartet werden. Denn hierbei wird der Teppich feucht. Das Trocknen geht im Sommer natürlich schneller. Wer die Möglichkeit hat, kann zumindest kleinere Teppich im Sommer auch im Freien mit dem guten alten Teppichklopfer bearbeiten. Aber Vorsicht: Es wird arg staubig werden!

Der Tod ist in jedem Fall eine teure Angelegenheit

Die Gebühren für eine schlichte Beerdigung sind in den letzten Jahren drastisch gestiegen. Nicht nur der Sarg, die Trauerfeier und die Grabkränze kosten nunmehr Geld, sondern ebenso der Friedhofsplatz. Der Vergleich zeigt, dass seit 2011 eine Steigerung der Beerdigungskosten um bis zu 140% festzustellen war – und dies nur für die persönliche Wahl eines schlichten Erdwahlgrabes.

Damit die Angehörigen mit der Bestattungsvorsorge nicht gänzlich allein gelassen werden müssen, sollten sich Verbraucher bereits zu Lebezeiten eine Sterbeversicherung zulegen.

Das Sterbegeld schützt Angehörige

Verbraucher, die sich bereits heute mit einem Sterbegeldversicherung Vergleich auseinandersetzen, werden feststellen, dass die Sterbeversicherung Leistungen im Todesfall erbringt und somit eine perfekte Grundlage für die Kostentilgung von Beerdigung & Co. darstellt. Die im Vertrag vereinbarte Versicherungssumme der Sterbegeldversicherung wird nach dem Tod an die Hinterbliebenen dargereicht, sodass die Kosten für die Bestattung sowie andere Nebenkosten abgedeckt sind.

Ohne einen Sterbegeldversicherung Vergleich sowie den Nutzen der Sterbegeldversicherung selbst, bleiben die Angehörigen über kurz oder lang selbst auf den erheblichen Kosten sitzen. Nicht nur die reinen Ausgaben für Grab, Grabstein und Grabpflege wären hier zu nennen, die locker mit bis zu 5.000€ zu beziffern sind – sondern ebenso Wohnungsauflösungen, Testamentseröffnungen sowie anderweitige Verwaltungsschritte, die allesamt ihren Tribut fordern.

Mit dem Sterbegeld die eigene Bestattung bestimmen

Um eine angemessene Beerdigung zum gewährleisten, sollten Verbraucher bereits in jungen Jahren über einen Sterbegeldversicherung Vergleich nachdenken. Je älter der Versicherungsnehmer schließlich wird, desto teurer werden selbstverständlich auch die Versicherungsbeiträge.

Damit die Todesfallversicherung schließlich allen Beteiligten nützt, sollte eher heute als morgen über eine geeignete Versorgung nachgedacht werden. Somit brauchen sich die Hinterbliebenen weniger den finanziellen Dingen während der Trauer zu widmen, sondern können in Ruhe die Formalitäten durchgehen.

Wichtig: Mit der Sterbegeldversicherung wird nicht nur die Bestattungsvorsorge getragen, das Sterbegeld wird ebenso für einen guten Anlass genutzt. Interessierte sollten hier auch mit den Angehörigen sprechen, wie die eigene Bestattung aussehen sollte. Somit kann eine angemessene Finanzierung aus dem Sterbegeld hervorgehen, mit der die hohen Bestattungskosten sicher geschützt sind.

Die Sterbeversicherung wird schließlich im Fall eines Falles eintreten, sodass alles abgeklärt ist und die selbstbestimmte Vorsorge von den Hinterbliebenen erfüllt werden darf

Fliegen nicht immer bequem

Wenn der Platz eng wird

Jeder, der schon mal in einem Flugzeug gesessen hat, kennt es. Der Abstand zwischen den Sitzen ist einfach zu gering. Gerade bei Flügen, die über mehrere Stunden gehen, wird das sehr unangenehm. Auf der anderen Seite möchte man natürlich auch moderate Preise vorfinden. Und je günstiger es sein soll, desto mehr muss man willens sein, auch Kompromisse akzeptieren zu können. Wer es bequemer haben möchte, kann immerhin noch in teurere Tickets investieren.

Boeing ist der Vorreiter

Vor Beginn der Farnborugh Airshow 2014 in London, stellte Boeing Chef und Verkehrsflugzeugpate , Ray Conner, ein neues Modell des Herstellers vor. Durch die Anbringung zusätzlicher Türen und die Verringerung des Sitzabstandes von 30 bis 31 Zoll auf 29 Zoll ist es dem Hersteller möglich, mehr Passagiere im gleichen Flugzeug unterzubringen. Fliegen nicht immer bequem weiterlesen

Wenn sie Pflanzen Durst haben – Tipps damit die Wasserkosten nicht ins Unermessliche steigen

Egal, ob Nutz- oder Ziergarten, Kräuter- oder Baumbewuchs – alle Pflanzen benötigen ausreichend Wasser während der Wachstumsperiode, damit die Früchte auch groß und saftig werden. Doch Wasser ist ein kostbares Gut, mit dem es sparsam umzugehen heißt. Daher sollte man sich rechtzeitig im Jahr Gedanken über die trockene Jahreszeit – den Sommer – machen. Denn ausgerechnet in dieser Wachstumsperiode brauchen die Pflanzen am meisten Wasser.

Was tun, damit die Wasserrechnung nicht allzu hoch wird? Denn eines verliert man schnell aus den Augen: Wer einen Liter Wasser laut Wasseruhr verbraucht, muss dafür auch Abwassergebühren zahlen. Und selbst, wenn die Wasserkosten nicht sehr hoch sind. Die Abwassergebühren werden es sein. Wenn sie Pflanzen Durst haben – Tipps damit die Wasserkosten nicht ins Unermessliche steigen weiterlesen

Die Hölle des Ersten Weltkrieges

machine-gun-67470_640Viele Deutsche sind heute der Meinung, dass der Erste Weltkrieg ein gutes Beispiel sei, für Dinge, die falsch gemacht werden können. Die Ukraine Krise weckt alte Erinnerungen, um die Krim wurde schon im 19. Jahrhundert eine Art Erster Weltkrieg geführt.

Doch die Experten sind einer Meinung, so etwas wie den Ersten Weltkrieg wird es nicht noch einmal geben. Die internationalen Beziehungen sind heute anderer Natur und auch viel stabiler als zu der damaligen Zeit. Die Hölle des Ersten Weltkrieges weiterlesen

Der EX-Chef der NPD eröffnet Restaurant auf Mallorca!

news-65343_640Nach seinem Ausscheiden aus der NPD suche er nach neuen Herausforderungen, sagte der Ex-Chef der NPD, Holger Apfel. Ein Treffpunkt für Rechtsextreme solle sein Lokal allerdings nicht werden, doch wenn jemand mit seiner Vergangenheit nicht zu Recht kommen würde, könnte dieser sein Schnitzel auch woanders essen.

Seine Vergangenheit in Deutschland verleugnet Apfel nicht, distanziert sich jedoch von den Extremen der Partei. Im Nachhinein sieht er seine Rolle als Reformator, was aber nicht funktioniert hätte. Er habe versucht, die NPD zu einer modernen und patriotischen Partei zu machen, sei daran jedoch gescheitert. Der EX-Chef der NPD eröffnet Restaurant auf Mallorca! weiterlesen